Unser Zwingername:

Als wir uns 2013 dazu entschieden haben Beauceron-Züchter zu werden, wohnten wir im südwestlichsten Zipfel Deutschlands, direkt im Dreiländereck zu Frankreich und der Schweiz, genannt Markgräflerland.

Auch bekannt als die Toskana Deutschlands.

Unser Haus lag nahe am Ortsrand, direkt angrenzend mit Felder und Wiesen und einem Bach Namens "Kander".

Und da unsere Hunde es liebten sich im Sommer in diesem Bach abzukühlen und darin zu toben und zu planschen, entstand SO unser Zwingername.

 

 

Unsere Zuchtstätte:

Im Oktober 2015 sind wir in unser Traumobjekt umgezogen, doch wir haben uns entschieden den Zwingernamen beizubehalten.

Hier haben wir Top-Bedingungen für unsere Hobby-Zucht, 4000 qm Grundstück, renoviertes/ausgebautes Bauernhaus von 1900, quasi Alleinlage... wie gesagt; unser Traumobjekt.

Aber verschaffen Sie sich gerne einen eigenen ersten Eindruck, hier in unserer Galerie:

 

 

 

Welpenkindergarten

Um unsere Welpen auf ihr Leben als Familien-Hunde bestmöglich vorzubereiten, nutzen wir die Zeit ab etwa der 4. bis zur ungefähr 8. Lebenswoche verantwortungsbewusst.

In dieser Zeit ist ihr Gehirn so aufnahmefähig wie ein Schwamm und für die optimale Entwicklung ist uns wichtig, die Welpen hier bereits mit unterschiedlichsten Umweltreizen vertraut zu machen, die im späteren Leben von Bedeutung sein werden:

Autofahren; viele verschiedene Menschen; Kinder mit Spielsachen; Katzen; Haushaltsgeräusche und so weiter… 

Zur spielerischen Desensibilisierung während des Tobens, draussen in gewohnter Umgebung, stehen abwechselnd unsere selbstgebaute Spieleburg mit Schaukel, eine Taststrasse, Geräuscheständer oder/und ein Wackelbrett etc. zur Verfügung.

Im Garten mit Hanglage können Sie zudem 'nebenher’ verschiedene Untergründe kennenlernen.

Alles ohne Sie zu überfordern in zumutbarem Masse, mit Ruhe und Geduld.

 

 

Welpeninteressenten

Sicher haben Sie sich bereits eingehend mit der Rasse "Beauceron" beschäftigt und auch auf unserer Homepage einiges über den Ursprung dieser Rasse und die Charaktereigenschaften gelesen.

Ein Beauceron ist kein reiner Sofa-Hund. Er braucht eine aktive Familie und Menschen, die mit Ihm agieren. Sei es beim Training auf dem Hundeplatz oder beim (Hobby)-Hunde-Sport... Unsere Beaucerons haben Freude an egal welcher Art der Beschäftigung. Die Hauptsache ist, Sie dürfen Ihren Menschen gefallen und mit Ihnen "Abenteuer" erleben.

D.h., egal in welcher Form Sie mit Ihrem künftigen Familienmitglied 'trainieren' möchten, die Hauptsache ist: Sie tun es ;-) Wenn nicht, dann sucht er sich selbst eine Aufgabe.

Da Sie sich im Klaren sind, daß der Beauceron ein großer, kräftiger Hund ist, sollten Sie über eine gewisse körperliche Konstitution & Kondition verfügen. Ein ausgewachsener Rüde kann gut 45 kg (oder mehr) auf die Waage bringen und da empfiehlt es sich, im Welpenalter bereits einen gewissen Grundgehorsam zu erarbeiten.

Der Beauceron ist, unserer Ansicht nach, kein Anfängerhund.

Selbstverständlich eignet er sich auch für den geduldigen, ambitionierten Hundesportler für Bereiche wie: IPO, Agility, Fährten, etc.

Doch ist Geduld eine wichtige Voraussetzung, da der Beauceron ein Spätentwickler ist und nicht vergleichbar mit einem Malinois oder einem Border Collie. Aufgrund seiner Größe ist es beim Agility zum Beispiel für uns wichtig, daß die Slalomstangen weiter auseinander stehen, oder er nur jede 2te Stange nimmt...

Am Fahrrad sollte er frühestens mit 1,5 Jahren geführt werden.

 

 

 

Unsere Welpen sind bei Abgabe (nach 8 Wochen) gechipt, geimpft und mehrfach entwurmt und haben eine EU-Heimtierausweis.

 

Wenn Sie sich für einen Welpen aus unserer Zucht interessieren,

dann nehmen Sie bitte frühzeitig Kontakt zu uns auf.